Spürhunde-Einsatz in Uerikon

Ein 2'000m2 grosses überwuchertes Gelände mit einigen Brombeerhecken und sehr hohem Gras musste kurz vor der Rodung nach Igeln abgesucht werden.

 

Mit dabei war Hans Roth, ein fleissiger Helfer der mir und den Hunden regelrecht eine Bahn freischnitt, so dass das Gelände überhaupt abgesucht werden konnte. Nach einigen Stunden der Sucharbeit konnten wir ausschliessen, dass sich Igel auf dem Gelände befinden.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an die Anwohnerinnen welche uns mit Kaffee und Gipfeli begrüsst und verpflegt haben!

 

Über diese Suchaktion erschien am 18.1.20  ein Artikel in der Zürichsee-Zeitung. Hier geht's zum Artikel (leider nur für Zürich-Seezeitung Abonnenten)